Diebstahlsversicherung

Diebstahlversicherung

Eine Diebstahlversicherung schützt vor Schäden, die bei einem Diebstahl entstehen, auch wenn dieser nicht mit einem Einbruch einhergeht. Zur Unterscheidung von einfachem Diebstahl und Einbruchdiebstahl siehe auch Einbruchdiebstahlversicherung.

Diebstahlversicherung für Fahrräder

Besonders für neue und kostspielige Fahrräder empfiehlt es sich, eine Diebstahlversicherung abzuschließen. Denn wird ein Fahrrad auf der Straße oder auch vor dem Haus gestohlen, so greift der Versicherungsschutz einer Einbruchdiebstahlversicherung für gewöhnlich nicht. Selbst wenn das Fahrrad durch ein Fahrradschloss oder Sicherheitsschloss abgesperrt war. Diebstahlversicherungen werden von vielen verschiedenen Anbietern zu jeweils sehr unterschiedlichen Bedingungen angeboten. Manchmal kann eine Diebstahlversicherung für ein Fahrrad als Zusatzversicherung im Rahmen einer bereits existierenden Haushaltsversicherung vereinbart werden.

Für gewöhnlich leistet eine Diebstahlversicherung Ersatz bei der Beschädigung oder dem Verlust der versicherten Sache durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub. (Siehe die Begriffsdefinitionen bei Einbruchdiebstahlversicherung.)

Verpflichtungen des Versicherungsnehmers

Einhaltung der Sicherheitsvorschriften
Handelt es sich bei dem versicherten Gegenstand um ein Fahrrad, so zahlt die Versicherung im Schadenfall nur, wenn das Fahrrad ordnungsgemäß versperrt und gesichert wurde. Für Geld, Geldwerte, Sparbücher, Schmuck und andere Wertgegenstände gelten meist gesonderte Bestimmungen und Entschädigungsgrenzen. Erkundigen Sie sich dazu bei Ihrem Versicherungsanbieter.

Schadenmeldepflicht
Ein eingetretener Schaden muss unverzüglich dem Versicherer gemeldet werden sowie der Sicherheitsbehörde angezeigt werden. Dabei sind die abhanden gekommenen Gegenstände in der Anzeige genau anzuführen und zu beschreiben. Damit die Versicherung im Ernstfall zahlt, ist es außerdem notwendig, dass Sie etwaige Rechnungen und Garantieschreiben der gestohlenen Sache vorlegen können (z.B. die Angabe von Marke, Typ, Farbe und Modell eines gestohlenen i-Phones oder Fahrrades sowie die Rechnung des Gegenstandes)

Ebenso gelten Schadenminderungspflicht und Schadenaufklärungspflicht wie bei der Einbruchversicherung.

Zeitwert und Neuwert

Beachten Sie, dass je nach Versicherungsbestimmungen oft nicht die gesamten Kosten des gestohlenen Gegenstandes erstattet werden, sonder nur der Zeitwert. Der Zeitwert verringert sich mit jedem Jahr um einen bestimmten Prozentsatz. Ist die Erstattung des Neuwertes vereinbart, werden im Schadenfall die Kosten der Neuherstellung beziehungsweise der Wiederbeschaffung der versicherten Sache erstattet.

Achtung!

Die Deckungsvarianten können von Versicherungsanbieter zu Versicherungsanbieter variieren. Im Einzelfall gelten die vertraglich festgelegten Bestimmungen des jeweiligen Versicherers. Generell ist es vor Abschluss einer Versicherung immer ratsam, einen eingehenden Versicherungsvergleich anzustellen und sich genau über die einzelnen Produkte zu erkundigen.